Fugenloses Bad

Viele Badezimmer entsprechen heute längst nicht mehr den Ansprüchen an ein echtes Traumbad. Es sollte eben schon mehr sein als ein rein funktionaler Raum zum Duschen, Händewaschen und Zähneputzen. Gefragt ist immer öfter eine moderne Wellness-Oase.

Fugenlose Badträume – So gestalten Sie Ihre persönliche Wellness-Oase

Fugenlose Oberflächen liegen dabei ganz besonders im Trend. Die Vorteile sind mehr als offensichtlich: Fugenlose Wand- und Bodenbeläge wie mineralische Putze, Kunstharz oder Feinsteinzeug lassen Bäder großzügiger, exklusiver und wohnlicher erscheinen. Eine fugenlose Gestaltung der Flächen erleichtert außerdem die Reinigung: Denn wo keine Fugen sind, können sich weder Schimmel noch dunkle Verfärbungen festsetzen. Wichtig bei allen Arbeiten im Badezimmer ist eine sorgfältige Verarbeitung, die Sie am besten immer einem Experten aus dem Fachbetrieb in Ihrer Nähe überlassen. Für die finale Gestaltung Ihrer individuellen Wünsche gibt es mehr Möglichkeiten, als man denkt.

Von Steinspachtel bis Kunstharz – Entdecken Sie die Alternative zur Fliese

Es muss längst nicht mehr immer Fliese sein, wenn es um die Oberflächengestaltung im Bad geht. Die Möglichkeiten sind dabei heute fast schon unübersichtlich. Wichtig ist am Ende vor allem, dass das Design zum Stil des Badnutzers passt. Wem Holz zu rustikal ist, wer den mineralistischen Look von Putz, Estrich und Beton nicht mag, wer es glatt und cool haben möchte, aber auf jeden Fall auch fugenlos, der ist womöglich mit Kunstharz gut bedient. Wer mineralische Oberflächen bevorzugt, greift zu Steinspachtel. Durch verschiedene Körnungen und Farbstoffe sind dabei die unterschiedlichsten Optiken möglich. Steinspachtel wird ähnlich wie Putz aufgetragen, ist aber härter und deshalb optimal für Boden und Wände geeignet. Dazu lässt er sich lässt sich problemlos auftragen, ohne dass vorher Tapeten oder Fliesen entfernt werden müssen. Mit Blick auf Kosten und Zeitaufwand kann das durchaus ein Argument sein.

Moderne Dekorplatten schaffen seidenmatte Oberflächen im Traumbad

Für eine Teilsanierung oder Neugestaltung im Badezimmer bieten sich auch stilvolle Dekorplatten an. Die Wandverkleidungen ermöglichen eine schnelle, sichere und saubere Möglichkeit zur Badmodernisierung und setzen sich deshalb bei Endverbrauchern wie Handwerkern mehr und mehr durch. Entscheiden Sie sich etwa für RenoDeco Designplatten vom Badexperten HSK, werden auch fehlende Wandflächen im Handumdrehen abgedeckt. So entsteht ein frischer und moderner Look. Die 3 mm starken Aluminiumverbundplatten lassen sich mit handelsüblichen Werkzeugen vor Ort bearbeiten und somit denkbar einfach montieren. Nach dem Abdichten der Wand können die Dekorplatten mit dem optionalen Montage-Kit oder dem verarbeitungsfertigen Flächenkleber direkt auf den tragfähigen Untergrund aufgebracht werden. Neben den hervorragenden hygienischen Eigenschaften überzeugen die RenoDeco Designplatten durch ihr breites optisches Angebot, das Hersteller HSK jüngst noch erweitert hat. So reicht das Designangebot mit Hochglanz-, Struktur- oder Seidenmatt-Oberflächen von edler Brillanz bis zu matter Optik.